Gute Fischgründe

In der Lomaseutu-Region ist Platz zum Angeln: Die 576 Seen der Region bieten vielfältige Möglichkeiten für verschiedenste Formen des Angelns und Fischens. In der Region gibt es mehrere große Seengebiete, unter anderem die Gewässer von Keitele, Kivijärvi und Kolima. Die Seengebiete sind untereinander durch Stromschnellen verbunden, die international als Angelparadiese bekannt sind, u. a. die Stromschnellen von Huopanankoski, Keihärinkoski und der Kolima-Keitele-Route. Die Gewässer reichen von kristallklaren großen Seerücken bis hin zu kleinen dunklen Wildmarkseen.

Der begehrteste Fisch ist die Seeforelle, der Fisch der Provinz Mittelfinnland. Sie wird in den Stromschnellen und speziell zum Angel reservierten Seen sowie mit Spinnangeln auf den großen Seenrücken geangelt. Daneben finden sich in der ganzen Region ausgezeichnete Zanderbestände. Besonders gut ist der Zanderbestand im Kivijärvi-See, als Beispiel sei der Gesamtfang eines Spinnangelwettbewerbs von mehr als 1000 kg Zander genannt. In der Region werden regelmäßig auch Großbarsche gefangen – hier hat u. a. der Seerücken Suovanselkä im See Keitele einen ausgezeichneten Ruf. Daneben weisen fast alle Seen einen starken Hechtbestand auf.

Fast jedes Sommerhaus der Region verfügt über ein eigenes Ruderboot, mit dem sich leicht die Angelstellen erreichen lassen. Eigene Boote lassen sich mit Hilfe des umfassenden Netzes an Bootsrampen leicht zu Wasser bringen. Boote und Kanus können auch gemietet, Angelzubehör in lokalen Sportgeschäften erworben werden. Dem Fischglück können Sie auch etwas nachhelfen, wenn Sie für Ihre Gruppe einen lokalen Führer mieten.

käännä Show Fisherman-theme


Aktuelle Informationen gewünscht?

Folgen Sie uns auf Facebook.