Zu meinen Ferien +

Stromschnelle Kymönkoski

Kymönkoski ist die letzte Stromschnelle auf der Stromschnellenstrecke Kolima-Keitele. Das Besondere der Stromschnelle ist ihre Kürze und starke Strömung. Der Anfangsbereich der Stromschnelle ist als eine der besten Stellen zum Trockenfliegenfischen bekannt. Im Mittelteil der Stromschnelle fließt der Fluss schnell und schäumend und im unteren Teil gibt es Stellen mit ruhiger, aber starker Strömung.

Hier sind die Chancen, aufsteigende Forellen zu fangen, hervorragend, denn die aus den Weiten des Keitele zur Stromschnellenstrecke ziehenden Seeforellen gelangen zuerst in die Stromschnelle Kymönkoski. Ein sicherer Fang wird zusätzlich durch das Einsetzen fanggroßer Forellen sichergestellt. Die Stromschnelle Kymönkoski zählt, wie auch die Stromschnellen Keihärinkoski und Huopanankoski, zu den herkömmlichen Steinfliegengewässern. Die Fliegen schlüpfen gewöhnlich Ende März oder Anfang April. Diesen Zeitraum sollten auch die Angler nicht verpassen.

Es lohnt sich, an der Stromschnelle Kymönkoski einen längeren Aufenthalt einzulegen, denn außer Angeln kann in der Stromschnelle fast das ganze Jahr über gepaddelt werden. Geführte Paddeltouren werden von Ville Varis (www.eravaris.com) organisiert. In der Nähe des Dorfes befindet sich auch das Naturdenkmal Karoliinan Portaat. Das ist eine treppenartige Formation aus Naturstein, über die Karoliina Raatikainen, eine Volksheilern aus dem 19. Jahrhundert, zu ihrer Kote gelangte.

Kontakt

Adresse:
Stromschnelle Kymönkoski
Vesannontie 637
VIITASAARI

Telefon:




Aktuelle Informationen gewünscht?

Folgen Sie uns auf Facebook.